Montag, 28. März 2011

Arbeitsleben..

Ach, ein neuer Abschnitt hat begonnen. Heute ist mein Mutterschaftsurlaub zu Ende. Gestartet bin ich in diese Arbeitswoche aber noch sanft, da ich erst Mittwoch meinen ersten "richtigen" Arbeitstag habe. Ich arbeite jeweils Mittwoch und Freitag den ganzen Tag im Büro, die restlichen Tage jeweils ca. 1h von zuhause aus um die nötigsten Dinge zu erledigen.

Aber noch ein kleiner Rückblick in die letzte Woche - der Donnerstag wurde etwas anders als geplant, da mein Mann spontan frei gemacht hat und wir unter dem Heuschober eine grössere Tagesaufgabe angepackt haben. Der dortige Stauraum musste entrümpelt werden, eine Aufgabe, die wird im Renovierungs- und Umzugsstress letzten Herbst nicht mehr geschafft haben und somit lagerte dort noch diverses meiner Schwiegereltern. Nun ist wieder Platz (für neues *gg*).

Am Freitag hatten wir einen traurigen Anlass, die Beerdigung meiner Grossmutter. Sie ist am 16. März in ihrem 80. Lebensjahr gestorben. Ich freue mich noch immer sehr darüber (und ihr ging es genauso), dass sie ihren Urenkel noch kennenlernen durfte. Sie war sehr stolz darauf, Ur-Grossmutter zu sein und hat dem Zwerg noch 2 Tage vor ihrem Tod die Hand gehalten.

Ein weitere Garten-Arbeitstag stand uns am Samstag bevor. Ich wollte die Brombeeren und Himbeeren aufbinden, es gab einiges zurückzuschneiden und zu pflegen. Der Garten macht zwar momentan sehr viel Arbeit, aber noch viel mehr Freude. Am Sonntag habe ich mich dann hinter mein "Handbuch der Garten- und Zimmerpflanzen" gesetzt und mal nachgelesen, welche Sträucher welche Pflege brauchen. Genau das richtige für einen gemütlichen Sonntag.

Der war auch nötig nachdem wir Samstag Abends bis spät in die Nacht (zudem ja auch noch eine Stunde verloren ging..) am Konzert waren. Samuel war superlieb und hat gut geschlafen, währenddem sein Gotti und ihr Freund auf ihn Acht gaben. Sonntags haben wir noch gemütlich gefrühstückt (mein Mann liess mich ausschlafen und ist mit Samuel zum Einkaufen gefahren) und den Rest des Tages haben wir gefaulenzt.

Nun, heute ist also mein erster Arbeitstag und arbeitsreich war er tatsächlich. Obwohl es heute regnet, habe ich noch die eine oder andere Arbeit im Garten erledigt, so dass der Zwerg auch noch ein wenig frische Luft hatte. Nun ist wieder Büro-Arbeit dran, nachdem ich heute morgen schon dem Nähzimmer Besuch abgestattet habe. Die Stickaufträge sind in der Endphase :-)

Nun schläft der Zwerg und ich geniesse einen Moment Ruhe, bevor wir dann zum Einkaufen fahren.

Liebe Grüsse
Roxi

Mittwoch, 23. März 2011

am morge früeh..

... we d'Sunne lacht :-)

Heute morgen sind wir mal etwas früher aufgestanden, mein Mann schläft gerade noch, weil gestern Konzert war (www.jkoberhofen.ch)
Der Zwerg und ich waren auch dort, er hat ganz lieb in der Manduca auf dem Rücken geschlafen, nur beim Applaus ist er zwischendurch aufgewacht ;-) Sogar ein Teil des Theaters haben wir noch angeschaut.
Danach hat der Zwerg tatsächlich von 23 bis 4:30 Uhr geschlafen, das war wohl ein neuer Rekord :-) Ich bin deshalb wunderbar erholt...

Die Osterdeko ist wunderbar geworden, ich muss mal ein Bild davon machen. Ansonsten sind wir weiterhin viel im Garten, es gibt noch einiges zu tun :-)
Ich beende ausserdem ein grösseres Stickprojekt (Jacken für einen Verein), die sollten nächste Woche fertig werden.
Im Nähzimmer hätte es noch vieeeele Ufo's - die Tragejacke, einige Lätzli (der Zwerg isst nun tatsächlich schon Brei, wie die Zeit vergeht!), die Vorhänge und ausserdem möchte ich gerne einen MeiTai nähen. Das Ebook ist schon ausgedruckt...
Aber eben, das Wetter ist zu schön um noch mehr Zeit im Nähzimmer zu verbringen als mit der Stickerei eh schon.

Heute ist noch der Zaun für die Schafweide dran, das ist aber etwas, das mit Zwerg auf dem Rücken gut geht, da können wir gleich etwas frische Luft tanken. Die paar Regentage haben dem Gras gut getan, es wächst nun. Für mich als "Neu-Kleinbauer" ist es eine Herausforderung, alle Arbeiten zur richtigen Zeit zu machen, aber das wird schon :-)

Ausserdem muss nun endlich! das Gästezimmer geräumt werden. Da stehen immer noch Kisten vom Umzug (den Inhalt hätte ich auch besser entsorgt!)...
Am Wochenende kommt Sämi's Gotti zu Besuch, sie wird den Zwerg am Samstag hüten, währenddem ich mit meinen Eltern das Konzert & Theater von meinem Mann (siehe oben) anschaue.

So, nun gehts los in den Stall :-)

LG
Roxi

Montag, 14. März 2011

Ostern...

... kann kommen :-)
Für uns wird Ostern dieses Jahr noch ein grösseres Fest werden - Samuel wird getauft. Deshalb habe ich heute jede Menge Osterdeko bestellt - das anschliessende Apéro und Essen wird nämlich hier bei uns stattfinden, da (zumindest das Essen) eher im kleinen Rahmen.

Ausserdem habe ich noch Stoff für Gardinen bestellt - da fehlen nämlich in zwei Zimmern (das von Samuel, momentan noch eher "Wickelraum" und in meinem Nähzimmer) noch neue Gardinen seit unserem Umzug.

Ansonsten hatten wir heute einen Hausarbeitstag, nach einer Garten-Woche war das dringend nötig ;-)
Das bringt mich zu einem guten Thema - nämlich dem Blog der Ordnungshüterin. Schon lange möchte ich den Aufgaben in diesem Blog folgen und schaffe es einfach nicht. Also nehme ich mir nun einen Vorsatz: Ich werde jeden Tag die aktuelle Aufgabe machen (falls ich nicht zuhause bin, wandert die Aufgabe in den "Vorrat") und an Tagen, an denen ich genug Energie habe, noch eine aus dem Vorrat (da sind immerhin alle Aufgaben drin seit Anfangs Jahr...)

So - los gehts :)

Liebe Grüsse
Roxi

Samstag, 12. März 2011

ein Jahr älter..

... bin ich diese Woche geworden. Vor einem Jahr hatten wir "den" Ultraschall von Samuel im 4. Monat, danach konnte ich es jedem erzählen.
Kaum zu glaube, nun ist er schon fast ein halbes Jahr alt.

Momentan haben wir grössere Schlafschwierigkeiten. Er weint sehr viel in der Nacht, ich denke es sind die Zähne, die ihn stören. Er ist untröstlich, will nicht aufs Töpfchen (wir machen "Teilzeit-windelfrei"), will nicht stillen und eigentlich ist er sehr müde.
Ausserdem ist er ein kleiner Bruchpilot, er wird immer mobiler, hat seine Bewegungen aber nicht wirklich unter Kontrolle. Nun gut, heute Mittag hat er sich mit Schwung gegen die Tischplatte gestürzt (er sass im Hochstuhl) - schon wieder eine Beule!

Heute morgen hatte ich "frei" und war nach dem Stalldienst mit unserem Pferd ausreiten. Ach, das war prima. Ich muss mir die Zeit wieder öfter nehmen - momentan kommt Cheyenne wirklich etwas zu kurz. Es geht ihr zwar prima im Offenstall, aber die Ausritten fehlen mir und ihr gleichermassen. Heute war sie richtig übermütig und hat sogar einen Renngalopp hingelegt ;)

Ach, was ich noch sagen wollte - die Blogpause war vor allem dadurch bedingt, dass ich meinen Notebook geschrottet habe. Dank dem weltbesten Geburtstagsgeschenk bin ich nun aber wieder online :)

So kann ich auch noch ein paar Bilder von Berlin zeigen:

Besuch im Zoo

Kaiser Wilhelm Gedächnis Kirche

Topografie des Terrors

Brandenburger Tor

Rotes Rathaus

Blick vom Hoteldach...

Jüdisches Museum - ein klein wenig Architektur musste dann doch noch sein ;-)

Mann und Kind unterwegs zum Dom


Achja - auf dem Nähtisch sammelt sich momentan der Staub. Aber zu tun hätte ich noch jede Menge. Nächste Woche :-) Diese Woche war ich dafür sehr fleissig im Garten bei dem schönen Wetter!

Liebe Grüsse
Roxi

Dienstag, 1. März 2011

juhuu...

... die Zahnschmerzen sind weg. Der Zahn aber auch ;) Der Nerv war massiv entzündet und da es sich um den hintersten Zahn handelte, haben wir kurzen Prozess gemacht.

Heute habe ich also vor allem genossen, endlich schmerzfrei zu sein!

Liebe Grüsse
Roxi